Erweiterte Suche

50.000 € bis 2.500.000 €

Wir fanden 0 Ergebnisse. Sollen die Ergebnisse nun geladen werden?
Erweiterte Suche

50.000 € bis 2.500.000 €

wir fanden 0 Ergebnisse
Ihre Suchergebnisse

Wir erstellen den Energieausweis kostenlos für unsere Kunden

Seit Mai 2014 ist der Energieausweis Pflicht. Der Gesetzgeber schreibt diesen beim Verkauf oder der Vermietung von Immobilien vor.

Mit dem Energieausweis informiert der Eigentümer der Immobilie über die Energieeffizienz seines Gebäudes bzw. seiner Wohnung.

Für den Käufer oder Mieter liegen die Vorteile klar auf der Hand: Ähnlich wie bei Elektrogeräten erfährt dieser mit einem Blick das Wesentliche über die „Energieeffizienzklassen“ der Immobilie und über deren Energieeffizienz.
Vermieter oder Verkäufer von Immobilien, die keinen Makler beauftragen wollen, sollten hier einiges beachten. Da seit der Novellierung der Energiesparverordnung (EnEV) im Jahr 2014 verschärfte Regelungen gelten. Nun muss der Energieausweis schon bei der Besichtigung unaufgefordert vorgelegt oder übergeben werden. Auch schon vor der Besichtigung, wie z.B. in Zeitungsanzeigen zu angebotenen Immobilien oder Exposés, sollen sich Interessenten im Vorfeld bereits über den Energieverbrauch eines Gebäudes ein Bild machen können. Die Energiedaten müssen daher schon in den Immobilienanzeigen ausgewiesen werden. Andernfalls drohen dem Eine Ausnahme bilden Denkmale, hier muss kein Ausweis ausgestellt werden.

Ausgestellte Ausweise sind generell 10 Jahre ab Ausstellungsdatum gültig. Mit der neuen Energieeinsparverordnung (EnEV2014), welche am 01.05.2015 in Kraft getreten ist, wurden z. B. die Energieeffizienzklassen wie A+, A, B, C, D, E, F, G und eingeführt.

Es gibt zwei unterschiedliche Arten von Energieausweisen, die erstellt werden:

Verbrauchsausweis

Grundlage für den Verbrauchsausweis ist der gemessene und dokumentierte Energieverbrauch der Bewohner in den letzten drei Jahren. Wurde der Bauantrag für das Wohngebäude bereits vor dem 01.11.1977 gestellt und dieses Haus verfügt über weniger als fünf Wohneinheiten, so wird, sofern das Objekt nicht unter eine Sonderregelung fällt, ein Bedarfsausweis ausgestellt.

Bedarfsausweis

Der Bedarfsausweis hingegen erfordert eine umfassende Analyse des Gebäudes. Bezugnehmend auf Qualität und Dämmwirkung der Gebäudehülle, der Außenwände, Decken und Fenster werden die Wärmeverluste berechnet. Aber auch die Heizungsanlage sowie andere technische Elemente fließen in die Bewertung ein. Auf diese Weise wird der Energiebedarf des gesamten Objektes ermittelt, welcher auf die jeweilige Einheit (Wohnung) umgelegt wird.
Ein gültiger Energieausweis sollte nur von Fachleuten mit entsprechender Ausbildungen und Qualifikation erstellt werden.

Wenn Sie KLINGER Immobilien beauftragen Ihre Immobilie zu verkaufen oder zu vermieten, kümmern wir uns um die Erstellung eines vorschriftsmäßigen Energieausweises (falls noch nicht vorhanden).